• 500 Tarife im Vergleich
  • kostenlose Bedarfsanalyse
  • Kündigungsassistent
  • Seit 2007

Welche Anbieter im D1-Netz? Wer nutzt das Telekom Mobilfunknetz?

Mi. 06.02.2019 von Torsten Leidloff
Handyvertrag Vergleich im Telekom Netz Als D1-Netz bezeichnete man auch das Mobilfunknetz der Telekom. Neben der Telekom bieten folgende Anbieter Handytarife im Telekom Netz an:

Mobilfunk Anbieter im Telekom D1-Netz

congstar Discounter der Telekom nur D1 Netz, auch 4G (LTE50)
freenetmobile Marke der freenet AG

u.a. D1-Netz, kein LTE

klarmobil Marke der freenet AG u.a. D1-Netz, auch 4G (LTE 50)
mobilcom-debitel 
Marke der freenet AG u.a. D1-Netz, auch 4G, LTE
EDEKAsmart EDEKA, realisiert von der Telekom 

nur D1 Netz, 4G, LTE Max

ja!mobil Rewe, realisiert von congstar nur D1 Netz, kein LTE
PennyMobil Penny, realisiert von congstar nur D1 Netz, kein LTE
sparhandy Anbieter im EP Verbund u.a. D1-Netz, auch 4G (LTE 50)
Telekom Telekom D1-Netz, 4G, LTE Max

 

Tarifvergleich der Anbieter im D1-Netz

Die Tarife der Anbieter im D1-Netz können sie in unserem Handytarife Vergleich entsprechend Ihrer Auswahl vergleichen. Alternativ stellen wir auch einen Allnet Flat und EU Roaming Flat Vergleich zur Verfügung.

Zudem ermitteln wir monatlich die günstigsten Handyverträge im Telekom D1-Netz von 500 MB bis 10 GB  und auch Handyverträge ohne Datenbegrenzung.


Das Mobilfunknetz der Telekom

Die Telekom hat das beste Mobilfunknetz in Deutschland, das ergaben u.a. die Netztests von connect, chip, Stiftung Warentest. Mehr dazu im Beitrag: Netzabdeckung bei Telekom, Vodafone und o2 Telefonica: LTE (4G), UMTS, HSDPA (3G)

Doch: Telekom Netz ist nicht gleich Telekom Netz!

Die Telekom setzt unterschiedliche Mobilfunkstandards ein: 2G, 3G, 4G (LTE).

Bei den Discountern hat man standardmäßig nur Zugang zum 3G Netz. Die Folge: Nutzer, die auch das 4G (LTE) Netz nutzen können, haben eine bessere Verfügbarkeit und schnelleres Internet, als Nutzer des 3G Netzes.

Weniger relevant ist aus meiner Sicht die Geschwindigkeit. Für die meisten Nutzer ist die 3G Geschwindigkeit ausreichend. Entscheidender ist die Verfügbarkeit.
Konkret: Mit 4G hat man mancherorts Netz, wo es mit 3G nicht verfügbar ist.

Und da stellt sich die Frage: Wieviel investiert die Telekom noch in 3G, wo doch bereits 5G (neuester Mobilfunkstandard, voraussichtlich ab 2020) vor der Tür steht?

Nutzt man sein Handy nur an wenigen Orten (Zuhause, Schule, Freunde, …) kann man die Verfügbarkeitsabfrage der Telekom nutzen und prüfen, ob da wo man sein Handy meistens nutzen will 3G verfügbar ist.

Ist das der Fall, dann reicht ein Handyvertrag im 3G Netz. Wenn nicht, oder ist man viel unterwegs, dann empfehle ich die Nutzung des 4G Netzes. Dieses hat die Telekom 2018 auch für einzelne Discounter mit max. 50 Mbit/s geöffnet. Das ist zwar nicht die maximal verfügbare LTE Geschwindigkeit, LTE Max, wie man es bei der Telekom bekommt. Aber man hat Zugang zum LTE Netz, was relevanter ist. Die max. 50 Mbit/s sind in den meisten Fällen vollkommen ausreichend.


Wer schreibt hier?

Torsten Leidloff Ich bin Torsten Leidloff, Verbraucherjournalist, und beobachte die Entwicklung auf dem deutschen Telekommunikationsmarkt seit 1998. Meine Erkenntis: Die Handynutzung wurde in den letzen 20 Jahren deutlich günstiger. Nach wie vor kann man mit einem Preisvergleich sparen, teilweise mehrere 100 €In unseren Vergleichen findest Du die Angebote auf dem deutschen Markt nach dem Preis sortiert. Hier im Blog gebe ich meine Erfahrung weiter und helfe Dir, den passenden Mobilfunktarif zu finden.

 

Kundenbewertung:
Welche Anbieter im D1-Netz? Wer nutzt das Telekom Mobilfunknetz?
*****4,9 von 1 bis 5 Sternen4,9 von 1 bis 5 Sternen4.9 von 1 bis 5
auf Grundlage von 8 Bewertungen
© Handyflatrate Preisvergleich