• 500 Tarife im Vergleich
  • kostenlose Bedarfsanalyse
  • Kündigungsassistent
  • Seit 2007

Netzabdeckung bei Telekom, Vodafone und Telefonica: 5G, LTE (4G), UMTS, HSDPA (3G)

Sa. 02.01.2021 von Torsten Leidloff

Immer wieder erreichten uns Fragen zur Netzabdeckung bzw. Verfügbarkeit bzgl. der Nutzung des mobilen Internets. Daher hier die Onlineabfagen der drei Netzbetreiber in Deutschland: Telekom, Vodafone, Telefonica (ehemals O2 / e+) und die Funklochkarte.

Zudem weitere Informationen zum Thema: Mobilfunknetze und bestes Mobilfunknetz.

Lesedauer: ca. 7 Minuten
- Die Mobilfunkstandards
- Das beste Mobilfunknetz
- Netzverfügbarkeitsabfragen
- Ausblick 5G
- 3G Abschaltung
- 3 statt 4 Mobilfunk-Netzbetreiber
- Bald wieder 4 Netzbetreiber
- Netzverfügbarkeit selber prüfen
- Den passenden Tarif finden

Die Mobilfunkstandards

Alle Netzbetreiber haben derzeit drei bzw. bereits vier Mobilfunkgenerationen im Einsatz, mit folgenden (theoretisch) erreichbaren Downloadraten bei maximaler Ausbaustufe:
- das GSM Netz - 2G (EDGE mit max. 0,22 Mbit/s)
- das UMTS Netz - 3G (HSDPA mit max. 42 Mbit/s) - wird 2021 abgeschaltet
- das LTE Netz - 4G (max. 600 Mbit/s) - für die meisten vollkommen ausreichend
- 5G (max. 10 Gbit/s)- befindet sich im Ausbau

Das beste Mobilfunknetz

Allgemein kann man sagen, dass die Telekom derzeit in Deutschland das beste Mobilfunknetz hat, knapp dahinter Vodafone und mit etwas Abstand Telefonica (O2). Das ergaben die letzten Netztests der IT-Magazine chip und connect, sowie von Stiftung Warentest. Zum gleichen Ergebnis kam auch die Computerbild Netztest-App. Hier werden die Ergebnisse der App-Nutzer ausgewertet.

Allerdings können die Ergebnisse je Stadt ganz anders ausfallen. So hat Telefonica (O2) lt. Computerbild in Nürnberg und Stuttgart die beste Performance. 

Noch größer werden die Unterschiede zwischen Stadt und Land. Daher kann es Sinn machen die Netzverfügbarkeitsabfragen der Anbieter für die Standorte zu nutzen, an denen Du Dich häufig aufhältst, um das für Dich beste Netz zu finden.

Unser Fazit:

- Die Telekom bietet das beste 5G + 4G / LTE-Netz an, ist extrem schnell in Großstädten und gut ausgebaut in der Fläche.

- Vodafone folgt mit etwas Abstand der Telekom und punktet mit Top-Sprachqualität.

- Telefonica hat Schwächen auf dem Land. Für Städter bietet es aber ein brauchbares (und oft sehr günstiges) 4G / LTE-Netz.


Netzverfügbarkeitsabfragen

Zu den Netzverfügbarkeitsabfragen von: Telekom, Vodafone und Telefonica 

Neben den Netzverfügbarkeitskarten der Netzbetreiber hier der Link zur Funklochkarte. Die im Auftrag der Bundesnetzagentur erstellte Karte basiert auf aktuellen Messungen und berücksichtigt derzeit mehr als 160 Mio. Messpunkte. Funklöcher kann jeder mit einem Smartphone (Android|iOS) kostenlos melden.

Ausblick 5G

5G wird derzeit ausgebaut. Die Telekom ist diesbezüglich am Weitesten (lt. eigenen Angaben erreichen sie 2/3 der Bevölkerung mit 5G, ca. 55 Mio. Mobilfunkkunden), gefolgt von Vodafone (800 Städte und Gemeinden sind an 5G angebunden, ca. 10 Mio. Mobilfunkkunden) und mit Abstand Telefonica / o2 die erst im 4. Quartal des Jahres 2020 mit dem Aufbau begonnen haben, zu erst in Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln und München.

Wer das 5G Netz nutzen will braucht dazu ein 5G fähiges Smartphone und einen der folgenden Vertragstarife. Eine Nutzung von 5G ist dann, wo vorhanden ohne Aufpreis möglich. 

Telekom: einen aktuellen Magenta Mobil Tarif
Vodafone: aktueller Young-, Red- oder Red-Busi­ness-Prime-Tarif.
Telefonica: einen o2 free Tarif

3G Abschaltung

2021 werden die 3G Netze bei allen drei Mobilfunknetzbetreibern abgeschalten. Bei Telekom und Vodafone bis Mitte des Jahres. Bei Telefonica / o2 zum Ende des Jahres 2021. Laut VATM gibt es aber immer noch ca. 35 Mio. SIM Karten, die 3G nutzen. Wollen diese Nutzer auch weiterhin das mobile Internet nutzen ist ein Umstieg auf einen LTE Tarif oder aber (wenn diese bereits einen LTE Tarif besitzen) auf ein LTE fähiges Handy erforderlich.

Aus 4 wurde Drei

Durch die Übernahme von eplus durch den o2 Eigner Telefonica reduzierte sich die Zahl der Mobilfunknetzbetreiber in Deutschland von vier auf drei. 2016 begann die Netzzusammenschaltung von o2 und eplus Netz. Mittlerweile ist die Netzintegration abgeschlossen.

In unseren Vergleichen: im Allnet Flat Vergleich, im Smartphonetarife Vergleich, im EU Flat Vergleich, im Mobile Internet Vergleich und dem Handy mit Vertrag Vergleich wird Telefonica, entsprechend den Vorgaben des Konzerns jetzt mit der Netzangabe: Telefonica und bei den Eigenmarken o2 und Blau mit: o2 Netz angegeben. Technisch sind die beiden Netze ( Telefonica / o2 ) allerdings nach wie vor identisch. 

Aus drei werden wieder Vier

United Internet / 1&1 Drillisch die derzeit den Großteil ihrer Tarife im Telefonica Netz anbieten haben 2019 bei der 5G Versteigerung mitgeboten und eigene Frequenzen erstanden, auf deren Basis wieder ein 4. Netzbetreiber in Deutschland entstehen soll.

Netzverfügbarket selber testen

Wer die Netzverfügbarkeit unabhängig von den Angaben der Netzbetreiber prüfen will, kann dies mit einer Prepaid Karte oder seiner aktuellen SIM-Karte (im jeweiligen Netz) unter Verwendung der bereits oben erwähnten Funkloch App (Android|iOS). Interessant: Bei Funklöcher erfassen kann man z.B. die Netzverfügbarkeit auf dem Weg zur Arbeit ermitteln und Funklöcher direkt an die Bundesnetzagentur melden.

Als App-Alterative kommt OpenSignal (Android|iPhone) in Frage. Zumal dort auch eine Auswahl der Netztechnologie 4G (LTE) bzw. 2G/3G möglich ist, was für den Netztest für Discounter im Telekom bzw. Vodafone Netz relevant ist.

Den passenden Tarif finden

Hast Du das zu Dir passende Netz gefunden kannst Du in unseren Vergleichen direkt nach Angeboten im jeweiligen Netz suchen:

Netz

Smartphone Tarife im Telekom-Netz | LTE Tarife im Telekom Netz | Günstige Handytarife im Telekom Netz

Mobiles Internet für Tablet/Laptop im Telekom-Netz

Vodafone D2-Netz Netz

Smartphone Tarife im Vodafone-Netz | LTE Tarife im Vodafone Netz | Günstige Handytarife im Vodafone Netz

Mobiles Internet für Tablet/Laptop im Vodafone-Netz

Telefonica Netz

Smartphone Tarife im Telefonica Netz | LTE Tarife im  Telefonica Netz | Günstige Handytarife im Telefonica Netz

Mobiles Internet für Tablet/Laptop im Telefonica-Netz


Mein Fazit:

LTE ist trotz 5G Ausbau 2021 das Maß der Dinge und für die meisten Mobilfunknutzer vollkommen ausreichend.


Wer schreibt hier?

Torsten Leidloff Ich bin Torsten Leidloff, Verbraucherjournalist, und beobachte die Entwicklung auf dem deutschen Telekommunikationsmarkt seit 1998. Meine Erkenntis: Die Handynutzung wurde in den letzen 20 Jahren deutlich günstiger. Nach wie vor kann man mit einem Preisvergleich sparen, teilweise mehrere 100 €In unseren Vergleichen findest Du die Angebote auf dem deutschen Markt nach dem Preis sortiert. Hier im Blog gebe ich meine Erfahrung weiter und helfe Dir, den passenden Mobilfunktarif zu finden.

 

Kundenbewertung:
Netzabdeckung bei Telekom, Vodafone und Telefonica: 5G, LTE (4G), UMTS, HSDPA (3G)
*****4,7 von 1 bis 5 Sternen4,7 von 1 bis 5 Sternen4.7 von 1 bis 5
auf Grundlage von 52 Bewertungen
© Handyflatrate Preisvergleich