• 500 Tarife im Vergleich
  • kostenlose Bedarfsanalyse
  • Kündigungsassistent
  • Seit 2007

Gute und günstige Handytarife im Mai 2019

Do. 02.05.2019 von Torsten Leidloff

gute und günstige Handytarife Auch diesen Monat gibt es wieder einige gute Handytarife im Angebot. Eins vorab: Den (für alle) günstigsten Handytarif gibt es nicht! Wir helfen Dir aber, den zu Dir passenden günstigsten Handytarif zu finden!

Lesedauer: 2 Minuten

Der individuell günstigste Handytarif bestimmt sich nach dem eigenen Verbrauch, den Ansprüchen an das Mobilfunknetz und der Internetgeschwindigkeit. Günstige und gute Handytarife schauen damit für Dich möglicherweise ganz anders aus als für Deine Freunde oder Arbeitskollegen.


1. Der eigene Verbrauch an Gesprächsminuten, MB (und SMS)

Zuerst mußt Du Deinen Verbrauch kennen. Kennt Du diesen kannst Du direkt zu 2. springen.

Kennt Du ihn nicht mußt Du ihn ermitteln.

Dein monatlich benötigtes mobiles Datenvolumen kannst Du beispielsweise mit der App Deines Mobilfunkanbieters oder kostenlosen Apps wie NeoData (Android) oder der der Trafficmonitor+ ( Android / iPhone ) ermitteln.

Das benötigte Telefon und evtl. noch SMS Aufkommen wird auch von einigen Mobilfunkanbieter Apps angezeigt. Wenn nicht, entnimmst Du dies Deiner letzten Rechnung, sofern Du keine Allnet Flat hast. Wenn doch, kann ein Einzelverbindungsnachweis Dir helfen Dein Gesprächs- und SMS Aufkommen zu ermitteln.

 

2. Das passende Netz

Weißt Du wie der eigene Verbrauch in etwas aussieht stellt sich die Frage nach dem besten Mobilfunknetz. Laut Netztests hat die Telekom das beste Mobilfunknetz in Deutschland, dicht gefolgt von Vodafone und mit etwas Abstand o2. Ob das, da wo Du Dein Handy nutzt, für Dich auch gilt kannst Du mit etwas Aufwand selbst ermitteln.

Ansonsten läßt sich sagen:

Zwar gibt es auch im Telekom und Vodafone Netz günstige Discount Angebote. Diese haben aber oft keinen Zugang zu LTE (4G Netz) und können nur das 3G Netz der beiden Anbieter nutzen. Wie dies vor Ort ausgebaut ist kann man auf den Netzverfügbarkeitskarten der beiden Netzbetreiber prüfen.

Netzverfügbarkeit: Telekom, Vodafone, O2

Gleichzeitig rechnen Experten damit, dass die UMTS (3G) Netz eher schlechter statt besser werden und dann ab Ende 2020 ganz abgeschaltet werden. Quelle: chip - Telekom, Vodafone & O2 vor UMTS-Abschaltung

 

3. Die Internetgeschwindigkeit

Zugang zum LTE Netz bedeutet (sofern es nicht gedrosselt ist) Internet mit Datenraten größer als 42,2 Mbit/s, den maximalen Downloadraten im 3G Netz. Bei Vodafone sind es bis zu 500 Mbit/s.

Die Frage ob Du das braucht mußt Du selbst entscheiden. Für eine normale Nutzung reicht bei entsprechender Verfügbarkeit und freier Kapazität auch 3G. Dazu zähle ich:

die Nutzung verschiedener Apps, Videostreaming, Suche im Internet, Musik hören, etc. Zumal die in der Realität erreichten Werte meist deutlich unter den maximalen Datenraten bleiben.

Entscheidender ist aus meiner Sicht nicht die Geschwindigkeit, sondern wie unter 2. aufgeführt, der Zugang zum LTE Netz.

 

4. Den besten Handytarif finden

Wenn Du all dies weist kannst Du die entsprechenden Einstellungen in unserem Handytarife Vergleich vornehmen und bekommst für Dich günstige Handytarife angezeigt! Dann mußt Du Dir nur noch aus den für Dich besten Handytarifen einen günstigen Handyvertrag raussuchen.

 

Wer schreibt hier?

Torsten Leidloff Ich bin Torsten Leidloff, Verbraucherjournalist, und beobachte die Entwicklung auf dem deutschen Telekommunikationsmarkt seit 1998. Meine Erkenntis: Die Handynutzung wurde in den letzen 20 Jahren deutlich günstiger. Nach wie vor kann man mit einem Preisvergleich sparen, teilweise mehrere 100 €In unseren Vergleichen findest Du die Angebote auf dem deutschen Markt nach dem Preis sortiert. Hier im Blog gebe ich meine Erfahrung weiter und helfe Dir, den passenden Mobilfunktarif zu finden.

Kundenbewertung:
Gute und günstige Handytarife im Mai 2019
*****4,8 von 1 bis 5 Sternen4,8 von 1 bis 5 Sternen4.8 von 1 bis 5
auf Grundlage von 14 Bewertungen
© Handyflatrate Preisvergleich